VERAH®
Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis


 

Medizinische Fachangestellte, die über jahrelange Berufserfahrung in der Hausarztpraxis verfügen, haben die Möglichkeit sich berufsbegleitend fachtheoretisch und fachpraktisch zur Versorgungsassistentin ausbilden zu lassen.

Um diese Qualifikation zu erreichen bietet der Hausärzteverband einen Fachkurs über 200 Stunden an der mit theoretischer und praktischer Prüfung zu bestehen ist.

 

Bei zunehmender Anzahl älterer, chronisch kranken sowie multimorbiden Patienten, die nicht mehr in der Lage sind die Praxis aufzusuchen, kann die VERAH® dabei arztentlastende Aufgaben übernehmen.

 

Mit Frau Kapp, Frau Oeffinger und Frau Strobel haben in unserer Praxis gleich zwei erfahrene und sehr engagierte Mitarbeiterinnen diese Weiterbildung absolviert.

 

Das Aufgabengebiet ist vielseitig und umfasst die regelmäßige Beurteilung des aktuellen Gesundheitszustandes, Impfungen, Blutabnahmen, Wunderversorgung, die Koordinierung verschiedener Hilfsmöglichkeiten sowie die Beratung der Patienten und deren Angehörigen. Unsere Mitarbeiterinnen sind mit der Krankengeschichte der Patienten bestens vertraut und haben auch die Möglichkeiten vor Ort online auf das Praxissystem zuzugreifen.

 

Im Anschluss an den Hausbesuch wird mit dem zuständigen Arzt Rücksprache über das weiter Vorgehen gehalten, um so gesundheitliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen.

 

Außerplanmäßige, akut notwendige Hausbesuche werden nach telefonischer Rücksprache von Dr. Driesel, Dr. Höger und Dr. Csaszar erbracht.